Kategorien
Deutsch Suchmaschinenoptimierung (SEO) Texter

Search Intent ‒
SEOs kleiner, schlauer Bruder

Search Intent ist SEOs kleiner, schlauer Bruder. In diesem Artikel verrate ich Dir, was SIO ist und wie Du Artikel für die Suchabsicht optimieren kannst.

Du willst Deine Chancen auf ein hohes Suchmaschinen-Ranking deutlich erhöhen? Und Leute davon überzeugen, Deine Ware zu kaufen, Deinen Newsletter zu abonnieren oder ein andermal auf Deine Website zurückzukommen? Dann solltest Du anfangen, über ihre Suchabsicht nachdenken. In diesem Artikel verrate ich Dir, was Search Intent ist und wie Du Deine Artikel für die Suchabsichten Deiner Nutzer optimieren kannst. So funktioniert Search Intent Optimization (SIO).

Was ist SIO?

Search Intent (zu Deutsch: Suchabsicht, Nutzerabsicht, Publikumsabsicht) beschreibt den Zweck einer Online-Suche. Search Intent ist der Grund, warum jemand eine bestimmte Suche durchführt. Schließlich möchte jeder, der eine Online-Recherche durchführt, auch etwas finden. Sucht jemand nun, weil er eine Frage hat und darauf eine Antwort haben möchte? Will der Suchende eine bestimmte Website besuchen? Oder sucht er, weil er etwas kaufen möchte?

Symbolbild für Search Intent Suchabsicht: Fernglas liegt auf einer Box
Sag mir Deine Suchabsicht und ich zeige Dir, was Du brauchst

Was heißt SIO eigentlich? Search Intent Optimization (SIO) ist auf Deutsch die Optimierung einer Suchmaschine auf Basis von Suchabsichten. Klingt erstmal ziemlich komplex.

Was bedeutet SIO also? Im Laufe der Zeit entwickeln Google, Bing oder Yahoo ihre Algorithmen ständig weiter. Das Ziel: Die Bedürfnisse der Nutzer immer besser zu verstehen und ihre Suchanfragen immer genauer zu beantworten. SIO ist also notwendig, um Suchenden immer noch passgenauere Informationen zu geben. Search Intent-optimierte Suchergebnisse stufen Google & Co. als relevant ein. Sie platzieren sie weit oben. Und die Nutzer klicken und sind zufrieden. Ziel erreicht.

4 Arten von Search Intent

Natürlich gibt es viele verschiedene Arten von Search Intent. Zusammengefasst kommen diese vier Suchabsichten am häufigsten vor:

1. Informations-Absicht

Der Suchende wünscht sich Informationen. Menschen mit Informations-Absicht haben meist eine bestimmte Frage oder wollen mehr über ein bestimmtes Thema wissen. Dabei kann es sich sowohl um die Antwort auf eine einfache Frage als auch um komplexere Fragestellungen handeln, die eine längere und ausführlichere Antwort erfordern. Wichtig: Nicht alle Informations-Anfragen sind als Fragen formuliert.

Beispiele:

2. Navigations-Absicht

Der Suchende sucht nach einer bestimmten Website. Dabei weiß ein User mit Navigations-Absicht bereits, wo er hin will. Möglicherweise ist es für ihn lediglich schneller oder einfacher, zu googeln, als die gesamte URL in die Adressleiste einzugeben. Vielleicht weiß er auch nicht genau, wie die exakte URL lautet.

Beispiele:

  • „Facebook“
  • „Texter Augsburg monswap solutions“
  • „Spiegel online“
  • „Instagram Login“

3. Transaktions-Absicht

Der Suchende möchte etwas kaufen. Er oder sie befindet sich im sogenannten „Kaufmodus“. Höchstwahrscheinlich weiß der User bereits, was er kaufen möchten. Jetzt sucht er oder sie nach dem besten Ort, an dem sie es erwerben können.

Suchanfragen mit Transaktions-Absicht enthalten oft Suchbegriffe, wie kaufen, Rabatt, Angebot oder genaue Produktnamen.

Beispiele:

  • „macbook pro apple store“
  • „Rabattcode iphone 11“
  • „zeit abo bestellen“
  • Blogtexte kaufen“

4. Kauf-Absicht

Der Suchende sucht zwar ein bestimmtes Produkt oder eine konkrete Dienstleistung, hat jedoch noch keine endgültige Entscheidung darüber getroffen, welche Lösung für ihn die Richtige ist. Ein User mit Kauf-Absicht prüft derzeit noch seine Auswahlmöglichkeiten. Er oder sie sucht höchstwahrscheinlich nach Bewertungen und Vergleichen.

Beispiele:

  • „bestes restaurant in München“
  • „iphone 11 oder 11 pro kaufen“
  • „bewertung texter augsburg“
  • „macbook preisvergleich“

Wie Du Deine Inhalte SIO-optimierst

Gib den Menschen, was sie brauchen: Inhalte, die genau auf ihren Search Intent abgestimmt sind. Dein Job ist also, dass Deine Landing Page der Suchabsicht Deines Publikums entspricht.

Konkret bedeutet das: Wenn Menschen nach Informationen suchen, solltest Du ihnen Informationen geben ‒ und keine Produktseite. Zumindest nicht direkt. Dieses Suchergebnis wird sie vermutlich eher abschrecken. Wenn Du also Konfetti verkaufst, kannst Du Deine Besucher unter dem Suchbegriff „Konfetti verschiedene Formen“ beispielsweise mit einem Blogartikel informieren.

Symbolbild für Search Intent Optimization: Glückliche Frau mit Konfetti und Ballons
Gute SIO macht Suchende glücklich.

Wenn Suchende jedoch Dein Produkt kaufen wollen, solltest Du sie nicht mit langen Informationsartikeln langweilen. Führen sie lieber gleich zu Deinem Shop. Das erreichst Du, indem Du Deine Produktseiten beispielsweise für stärker kommerziell ausgerichtete Keywords optimierst. Als Konfettihändler kannst Du eine Produktseite zum Beispiel für den Suchbegriff „Konfetti kaufen“ optimieren.

Das sind nur zwei Beispiele dafür, wie Du Deine Website mit Hilfe von SIO Google-optimieren kannst.

Warum ist Search Intent so wichtig?

Googles Ziel Nr. 1 ist, User glücklich zu machen. User sind glücklich, wenn sie das bekommen, was sie wollen. Daher ist Google der Search Intent auch so wichtig, wenn man den Bekanntmachungen und Updates der letzten Monate glauben darf. Willst Du in den 2020ern mit SEO und Content-Marketing erfolgreich sein, solltest Du Search Intent Optimization und SIO-Marketing zu einem wichtigen Teil Deiner Strategie machen.

Search Intent & SEO: Die Evolution der Suchmaschinenoptimierung

Die sogenannten Search Engine Optimization ‒ kurz SEO ‒ ist eine Möglichkeit, mehr Besucher auf Deine Website zu führen. Schließlich besteht Dein Ziel vermutlich darin, Deine Produkte zu verkaufen oder mehr regelmäßige Besucher anzulocken. Um den Traffic auf Deiner Website zu steigern, optimierst Du entsprechend Deine Inhalte im Hinblick auf die Suchbegriffe (sog. „Keywords“), die die Besucher verwenden. Soweit, so bekannt.

SIO beschäftigt sich derweil mit einem kleinen und sehr relevanten Teilbereich der Suchmaschinenoptimierung: Search Intent sucht, findet und instrumentalisiert die Absicht bzw. den Beweggrund, warum eine Person im Internet überhaupt nach etwas sucht. Im Search Intent Marketing siehst Du Dir an, mit welchem Ziel im Kopf Deine Besucher bestimmte Suchbegriffe verwenden.

Der Zusammenhang zwischen Search Intent und SEO? SEO analysiert, WAS ein User sucht, SIO analysiert, WARUM ein User etwas sucht und was er oder sie eigentlich wirklich will.

Zusammenfassung

Wichtig ist, dass Dein Content sowohl den gesuchten Begriffen als auch den Suchabsichten Deines Publikums entspricht. Achte also darauf, dass Dein Beitrag oder Deine Seite immer dann informativ ist, wenn Menschen eine Informations-Absicht haben. Führe die Leute jedoch zu Deinen Verkaufsseiten, wenn sie eine Transaktions-Absicht haben. Kurz: Gib dem User, was der User will.

monswap bedeutet frische Texte auf Deutsch und Englisch. solutions, dass Du gute Lösungen bekommst. Also originelle Inhalte, die zur Strategie Deines Unternehmens passen. monswap solutions steht für frische Kreativität, professionelle Zusammenarbeit auf Augenhöhe – und viel Entzücken.