Kategorien
Deutsch Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Onpage-Optimierung

Du hörst immer wieder, wie wichtig Onpage-Optimierung ist? Dass Du nur mit einer optimierten Website gut von den Suchmaschinen gerankt und von den Kunden gefunden wirst? Hier findest Du das Wissen, um in Zukunft informiert mitzureden.

Was bedeutet Onpage-Optimierung

Unter dem Begriff „Onpage-Optimierung“ versteht man die Suchmaschinenoptimierung (SEO) von inhaltlichen, strukturellen und technischen Aspekten einer Webseite. Also alles, was sich direkt auf Deiner Website „abspielt“. Dazu gehören beispielsweise auch die Keyword-Recherche sowie eine Optimierung Deiner Landingpages. Ziel der Onpage-Optimierung ist es, dass Deine Internetseite von Google gefunden wird. Dabei soll sie unter der Suchergebnissen möglichst weit oben auftauchen (ranking).

SEO Onpage-Optimierung ist wichtiger Bestandteil einer SEO Content Strategie vom professionellen Werbetexter
Onpage-Optimierung wird synonym auch Onsite-Optimierung genannt.

Onpage-Optimierung wird durch die sogenannte „Offpage-Optimierung“ ergänzt. Gelungene Suchmaschinenoptimierung besteht immer aus einer Kombination aus Onpage- und Offpage-Optimierung, wobei Du Dich als erstes auf die Onpage-Optimierung konzentrieren solltest.

Warum Onpage-Optimierung? Wie funktioniert das?

Das Vorgehen bei der Onpage-Optimierung setzt sich aus verschiedenen Schritten und Elementen zusammen. Diese sollten strategisch sinnvoll eingesetzt werden und zusammenspielen. Entsprechend ist das Vorgehen für jede SEO-Strategie anders.

Ziel der Onsite-Optimierung ist eine technisch saubere und schnell ladende Webseite, die Deinen Kunden einzigartige Inhalte (unique content) zu einem bestimmten Keyword oder Thema bietet. Zu einen soll also der Besucher Deiner Website optimal informiert werden. Zum anderen sollen Struktur und technische Voraussetzungen garantieren, dass Suchmaschinencrawler und Googlebots Deine Website optimal lesen (crawlen) können.

Was gehört zu Onpage-Optimierung

Zur Onpage-Optimierung gehören sowohl die Inhalte Deiner Webseite, als auch der nutzerfreundliche Aufbau Deiner Seite selbst. Zu Onpage zählen folgende Elemente:

> Crawling und Indexing

> HTML-Head

  • Canonical Tags
  • Meta Description-Tag
  • Title-Tag

> Impressum

> Interne Links

> Technik

  • 404-Fehlerseiten
  • Datenschutz (u. a. durch SSL-Verschlüsselung)
  • Ladegeschwindigkeit (Pagespeed)
  • Ladezeit
  • Mobile Optimierung

> Text

  • ALT-Attribut (ALT-Tag, ALT-Text)
  • Dateiname von Bildern
  • Einsatz von Keywords und Synonymen
  • fett/kursiv
  • Überschriften (Heading-Tag)
  • Unique Content: Webcontent, Blogtexte

> URL- und Webseitenstruktur

  • Klicktiefe
  • Länge der URL
  • Position des Keywords

Onpage-Optimierung bedeutet kontinuierliche Arbeit

Die Algorithmen der verschiedenen Suchmaschinen ändern sich permanent. Aus diesem Grund ist Deine Onpage-Optimierung auch niemals vollständig abgeschlossen. Denn um sich dem aktuellen Suchverhalten der Menschen anzupassen, verändern sich auch die Anforderungen an die SEO-Optimierung und die Content-SEO auf Deiner Website.

Nur weil sie also heute perfekt optimiert ist, bedeutet das nicht, dass sie das auch in einem Jahr sein wird. Neue Anforderungen und Inhalte machen es nötig, Deine Website immer wieder zu optimieren. Suchmaschinenoptimierung ist also keineswegs statisch, sondern ein kontinuierlicher Prozess.

monswap bedeutet frische Texte auf Deutsch und Englisch. solutions, dass Du gute Lösungen bekommst. Also originelle Inhalte, die zur Strategie Deines Unternehmens passen. monswap solutions steht für frische Kreativität, professionelle Zusammenarbeit auf Augenhöhe – und viel Entzücken.